Verena Freyschmidt, geboren 1975 in Frankfurt am Main, lebt und arbeitet in Hanau und Offenbach

2006: Akademiebrief
2002-2006: Studium an der Kunstakademie Düsseldorf, Prof. Helmut Federle
2000-2002: Studium an der Akademie für Bildende Künste Mainz, Prof. Winfried Virnich

Auszeichnungen und Stipendien (Auswahl):

2020: Katalogförderung, HESSISCHES MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT UND KUNST; Arbeitsstipendium, HESSISCHE KULTURSTIFTUNG

2015: Artist in residence, MYART, Wien; Nominierung für den PREIS DER DARMSTÄDTER SEZESSION

2013: Dreimonatiges Residenzstipendium, GOETHE-INSTITUT MALAYSIA, Kuala Lumpur, Malaysia

2011: Ausstellungsförderung GOETHE-INSTITUT BELGRAD, Serbien

2010/11: Förderstipendium der LEPSIEN ART FOUNDATION, Düsseldorf

2009: Stipendium der STADT DÜSSELDORF, Artist in residence, Belgrad, Serbien

2006; Moldaustipendium, HESSISCHES MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT UND KUNST,             Tschechien

Über die Arbeit von Verena Freyschmidt: Die künstlerische Arbeit von Verena Freyschmidt bewegt sich im Bereich der Zeichnung, Malerei und Wandinstallation. Ihre Materialien sind vorwiegend Papier, Stift und Schere. Sie entnimmt Linien, Strukturen und Formationen aus Gesehenem und Erinnertem und setzt sie in neue Zusammenhänge. Es entstehen großformatige Papierschnitte, die gleichermaßen freie künstlerische Schöpfungen sind wie Anmutungen an die Natur. Gleich organischer Prozesse erobern fraktale Strukturen wachsend den Raum. Dabei geht es ihr um die Beschaffenheit der Dinge, ihre Struktur und elementare Form. Dieses Vorgehen hat für sie forschenden Charakter. Es geht ihr um das Ergründen von Strukturen, von Organisationen und Zusammenhängen. Vorwiegend sucht sie diese in den Entstehungsprozessen der Natur und des Natürlichen.

Zur Webseite: verena freyschmidt